Technikdaten des Rads

Ausstattung: Der Shimano Antrieb mit Deore XT Schaltwerk bietet mit seinen 30 Gängen genug Auswahl für jedes Terrain. Seine Bremskraft verdankt das Touring SL dem Satz leistungsstarker, zuverlässiger hydraulischer Scheibenbremsen BR-M315 von Shimano, der Rad und Fahrer bei jedem Wetter und noch so schwerer Beladung sicher zum Stoppen bringt. Die eingebaute Busch&Müller Lichtanlage mit einer Leuchtstärke von 20 Lux und einem bewährten Nabendynamo machen das Touring SL in Kombination mit den CUBE Schutzblechen zur besten Wahl bei unbeständigem Wetter oder wenn die Ausfahrt sich mal wieder bis in die Abendstunden zieht.

 

RahmenAluminium Superlite Trekking Comfort Double Butted

  • Farbeblack´n´flashred
  • Größe46, 50, 54, 58, 62, Easy Entry: 46, 50, 54, Trapeze: 46, 50, 54
  • GabelSR Suntour NEX HLO, 63mm
  • SteuersatzFSA No.10, Semi-Integrated
  • VorbauCUBE Performance Stem Pro, 31.8mm
  • LenkerCUBE Rise Trail Bar, 680mm; EE: CUBE Comfort Shape Bar
  • GriffeCUBE Natural Fit Comfort
  • SchaltwerkShimano XT RD-T8000, 10-Speed
  • UmwerferShimano Deore FD-T610, Top-Swing, 31.8mm; EE: Shimano Deore FD-T611-L, Down-Swing, 34.9mm
  • SchalthebelShimano Deore SL-M610, Rapidfire-Plus
  • BremsanlageShimano BR-M315, Hydr. Disc Brake (160/160)
  • KurbelgarniturShimano FC-T521, 48x36x26T, Octalink, BB-ES300, 175mm
  • KassetteShimano CS-HG500, 11-34T
  • KetteKMC X10
  • FelgenCUBE ZX20, 36H, Disc
  • Vorderrad NabeShimano DH-3D37, Hub Dynamo, QR
  • Hinterrad NabeShimano FH-RM35
  • ReifenSchwalbe Spicer, Active, 40×622
  • PedaleTrekking Gummiert
  • SattelSelle Royal Freccia
  • SattelstützeCUBE Performance Post, 27.2mm; EE: CUBE Performance Post, 30.9mm
  • SattelklemmeCUBE Screwlock, 31.8mm; EE: CUBE Screwlock, 34.9mm
  • ScheinwerferBusch&Müller IQ Avy N Plus
  • RücklichtBusch&Müller Toplight Flat Plus
  • StänderCUBEstand Pro, Adjustable
  • SchutzblecheCUBE Guard Touring
  • GlockeHumpert
  • GepäckträgerStandwell Bag Carrier
  • Gewicht 16.1 kg

    Dann noch einen Black Dingo Vorderrad Gepäckträger Lowrider für Federgabel 28″

4 Kommentare

  1. ah, hier ist ja der Artikel zu dem Komponenten?

    * Was hat dich bewegt ein 28″ Rad zu nehmen?
    * Welche Vorteile erhoffst du die von der 10 speed Schaltung gegenüber einer 8/9?
    * Warum eine hydraulische Bremsanlage? Wie wartest du die?
    * Hast du vor, Ersatzdichtungen und Öl für die Gabel mitzunehmen?
    * Für welche Felge und welche Speichen hast du dich entschieden?

    viele Grüße,
    Karl

    • Technische Daten zu meinem Rad findest du unter Räder, Tests und Technik.
      Zu der ersten Frage, hat sich so aus der Fahrradsuche ergeben , dass ich ein 28″ genommen habe. Das Ganze war natürlich auch eine Geldfrage. Und in vielen Foren wurde das Cube Fahrrad für gut befunden.
      die 10 Speed Schaltung war so an dem Fahrrad, was ich mir ausgesucht habe, dabei. Und der Preis zwischen 10 und 8/9 für die Reparatur, wenn da was kommen sollte, ist nicht höher.
      Zur Frage drei, hydraulische Bremsanlagen haben eine höhere Standzeit und sind wartungsfreier als die anderen Bremsen. Muss auch keine Bremsseile mitnehmen sondern nur eine kleine Flasche Öl und Spritze mit Schlauch.
      Zur vorletzten Frage, nein, jedenfalls nicht, solange ich in Europa bin. Und zur Not kann ich sie feststellen, dass sie nicht mehr federt.
      Zur letzten Frage, habe ich mich gar nicht entschieden, das sind die, die beim Rad dabei waren. Ersatzspeichen werde ich auf jeden Fall mitnehmen und den Mantel habe ich gewechselt, Schwalbe Marathon Plus Tour 28×1.60 (42-622) – Drahtreifen. Da die meisten Radreisenden diese Reifen benutzen und damit gute Erfahrungen gemacht haben. Dann habe ich noch zwei Ersatzschläuche dabei und Flickzeug.

      • Hallo Volker,
        danke für deine schnelle Antwort. Ja, habe auch schon gutes über das Cube-Rad gelesen, drauf gesessen habe ich nicht.
        Wie wirst du die Ersatzteilversaorgung außerhalb Europas machen? eine 10er Kette oder Kassette wird vielleicht nicht überall erhältlich sein. Bleibst du bei den indexierten shiftern oder packst du dir noch friction shifter ran, um im Notfall auch ne 8er Kassette bedienen zu können?

        PS: Deine Seite ist übrigens sehr schön. Klare Kategorien, alles übersichtlich, gefällt mir gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.